PARTNER & SPONSOREN DES PROJEKTS

LOGO-Interplast-Germany-eV-web.jpg

INTERPLAST GERMANY E.V.

„INTERPLAST Germany - ein gemeinnütziger Verein für Plastische Chirurgie in Entwicklungs-ländern e.V.“ wurde 1980 von Prof. Lemperle gegründet. Der Verein nimmt sich weltweit bedürftiger Patienten mit plastisch-chirurgischen Problemen wie Verbrennungsfolgen, Fehlbildungen und Tumoren an und holt Patienten mit schwierigen Entstellungen nach Deutschland.
Unter dem derzeitigen Vorsitzenden Dr. André Borsche, Chefarzt für plastische Chirurgie in Bad Kreuznach, ist Interplast-Germany zu einer Organisation angewachsen, die jedes Jahr ca. 70 Teams aussendet, die ca. 4.000 Patienten mit plastisch-chirurgischen Problemen in Entwicklungsländern operieren.

Kirche_in_Aktion_logo+Kopie.png

KIRCHE IN AKTION E.V.

„Kirche in Aktion“ in Frankfurt sendet ebenfalls Arbeitsteams in Schulen, Flüchtlingslager, zu Obdachlosen etc. in alle Welt und unterstützt das Goma Hospital u.a. durch die Entsendung ehrenamtlicher Fachkräfte.
Gründer und Pastor ist Cris Zimmermann. Sein Großvater Dr. Richard Zanner gründete 1992 unter der Obhut der „Kirche des Nazareners“ das Zanner-Institut, die erste private christliche Oberschule in Goma.

MSP Concept.png

MSP CONCEPT

MSP Concept GmbH & Co. KG mit Sitz in Berlin, Deutschland ist nach ISO 13485 zertifizierter Hersteller der urologischen Medizinprodukte der Marke PeniMaster. Die Geräte werden zu plastisch-kosmetischen Zwecken und zur Behandlung der Peyronie-Krankheit angewendet.

logo.gif

LIBERI PACIFER E.V.

„Liberi Pacifer e.V. (Friede den Kindern)” wurde von Dr. Katja Kassem-Trautmann gegründet. Sie wuchs im Libanon auf und nahm sich der nach ihrem Medizinstudium in Deutschland der vielen durch Streubomben, Landminen und Beschuss verletzen Kinder dort an.
Als sich in den folgenden Jahren die Situation im Libanon beruhigte und die inzwischen plastische Chirurgin Dr. Kassem-Trautmann mit vier Interplast-Teams nach Goma flog, verlagerten sich seit 2016 die operativen und finanziellen Schwerpunkte von Liberi Pacifer auf die verletzten und kranken Menschen im Kongo.

People-in-Action.png

PEOPLE-IN-ACTION INTERNATIONAL

Die Organisation „People-in-Action International“ (PAI) wurde 2001 als eigenständige gemeinnützige Vereinigung gegründet und ist seit 2018 unter als NGO mit Sitz in Goma (Provinz Nord-Kivu) registriert.  Besonderes Augenmerk richtet PAI auf Menschen in Goma und Umgebung, die der plastisch-rekonstruktiven Versorgung bedürfen. Ebenfalls engagiert sich PAI für Frauen und Mädchen, die Opfer von Gewalt geworden sind und stellt psychosoziale und ökonomische Hilfsangebote bereit.